• Mund-Nasen-Schutz Aktion bringt Spende für den Förderverein

    Als es Anfang März / April keine MNS Masken zu kaufen gab, machte sich die Änderungsschneiderin Andrea Weiß daran, selber welche zu nähen. Über die sozialen Medien wurde die Aktion schnell bekannt und die Anfragen überschlugen sich. Kurzerhand wurden fünf weitere Damen aktiviert, die mitgeholfen haben die gespendeten Stoffe auf Maß zu schneiden, bügeln und zu nähen. Die Frage nach dem Preis beantwortete Andrea Weiß damit, dass die Leute die Masken gegen eine freiwillige Spende erwerben können. Vor dem Haus stand dann eine Kiste mit den fertig genähten Masken und eine Spendenbox, somit war eine kontaktlose Übergabe möglich. Der MNS ist nicht nur in Reckenfeld geblieben, bis nach Schweden und Frankfurt/Oder sind teileweise…

  • Egeplast und LVM Agentur Walter unterstützen First Responder Einheit

    Die Firma Egeplast unterstützt die First Responder Einheit des Löschzuges Reckenfeld mit 20 hochwertigen Einsatzwesten, die bei zukünftigen Einsätzen für Sicherheit der Einsatzkräfte im Straßenverkehr, sowie für eine bessere Erkennbarkeit in der Bevölkerung sorgen.   Damit die ehrenamtlichen Helfer auch ihre medizinische Ausrüstung schnell vor Ort haben, hat das LVM Versicherungsbüro Walter, 2 komplette Notfallrucksäcke zur Verfügung gestellt. Manfred und Sebastian Walter waren sofort bereit, dieses Projekt in Reckenfeld / für Reckenfeld zu unterstützen. Stellvertretend für den Löschzug Reckenfeld konnte Olaf Weiß die beiden Rucksäcke von Sebastian Walter übernehmen.   Die First Responder – Ersthelfer vor Ort, werden zum 01.01.2021 ihren Dienst aufnehmen. Wer sich für den Dienst in der…

  • Ein Plus an Sicherheit für Reckenfeld

    In Reckenfeld soll es ab dem kommenden Jahr eine First-Responder-Gruppe geben, die bei Lebensgefahr dem Rettungsdienst vorauseilt. Die Idee ist gar nicht so neu, Unterstützer und Fürsprecher ließen nicht lange auf sich warten. Von Jens Keblat Ein zusätzliches Plus an Sicherheit: In Reckenfeld soll es ab dem kommenden Jahr eine First Responder-Gruppe geben, die bei Lebensgefahr dem Rettungsdienst vorauseilt. Rund 20 Mitglieder der Einsatzabteilung des Löschzugs haben sich bereits für das neue Angebot gemeldet. Es gibt Rettungsdiensteinsätze, bei denen stehen die vermeintlich Verletzten bei Ankunft der Notfallsanitäter zum Nachteil des Systems Rettungsdienst mit fast gepackten Koffern in der Haustür und erwarten bereits ihr Blaulicht-Taxi gen Krankenhaus. Jede Sekunde zählt Doch…

  • Spenden für einen (sehr) guten Zweck

    Die Änderungsschneiderin Andrea Weiß  (ehernamtliche Oberfeuerwehrfrau) näht seit ca. 4 Wochen Mundabdeckungen, die sie am Anfang gegen Spenden für den Förderverein des Löschzuges Reckenfeld abgegeben hat. Da diese Aktion nicht nur bei der Reckenfelder Bevölkerung sehr gut angekommen ist,  war die Spendenbereitschaft groß.Mit dem Geld möchte der Löschzug Reckenfeld ein neues Projekt starten. Es geht um den Ersthelfer vor Ort,  bzw. auch als First Responder bekannt.Genauere Information können leider (wegen der jetzigen Situation) frühstens im Juni 2020 veröffentlicht werden. Die Kameradinnen und Kameraden des Löschzuges Reckenfeld bedanken sich jetzt schon einmal für die großartige Spendenbereitschaft der Bevölkerung aber auch von Firmen,  die dieses Projekt damit unterstützen. Ein großes Dankeschön geht schon…

  • Benefizkonzert von Roger Meads

    Auch in diesem Jahr fand wieder ein Benefizkonzert von Roger Meads statt. Am vergangenen Sonntag den 27.10.2019 eröffnete Roger Meads mit einer kurzen Ansprache sein jährliches Benefizkonzert zum Wohle des Löschzuges Reckenfeld.  Vor dem Publikum der vollen Kirche traten 2 Stunden abwechselnd die Musiker Roger Meads, Kasimir Tarnowski und seine Partnerin Nona, Dietrich Wolfram alias Wondini und der Kiepenkerlchor Nordwalde auf. Roger Meads als Organisator und Gastgeber spielte mit Kasimir viele Lieder auf seinem Flügelhorn und seiner Trompete. Ein Highlight war sein „Triumph Marsch“ wo er von hinten durch den mittleren Gang der Kirche seine Gäste auf den Weg nach vorne mit einem Musikstück begeisterte! Auch der gemeinsame Abschluss aller…

  • Leistungsnachweis 2019

    Auch im diesem Jahr haben die Kameradinnen und Kameraden des Löschzuges Reckenfeld sich dem Leistungsnachweis gestellt. Jedes Jahr veranstaltet der Verband der Feuerwehren im Kreis Steinfurt. In diesem Jahr sind 112 Gruppen gelaufen. In Summe nahmen über 1.000 Feuerwehrleute aus dem Kreis Steinfurt Teil. Nach dem erfolgreichem Lauf trafen sich die Kameradinnen  und Kameraden mit den Familien für einen gemütlichen Ausklang.

  • Maigang mit der Familie

    Am 11.05. fand im Löschzug Reckenfeld ein Maigang (eher eine Maifahrt) mit den Familien der Kameradinnen und Kameraden statt. Mit der Bimmelbahn ging es am Samstag quer durch Reckenfeld. An der ersten Station wurde die Gruppe in 3 Teams aufgeteilt welche in den nachfolgenden Stationen gegeneinander antreten durften!  Zurück am Feuerwehr Gerätehaus in Reckenfeld wurde gemütlich gegrillt.Es gab selbstgemachte Salate, Snacks und viele Leckereien!  Bei einem entspannten Ausklang wurden Spiele gespielt.   Veranstaltung wie diese werden durch den Förderverein unterstützt um die Gemeinschaft sowie Kameradschaft zu fördern. Die Bereitschaft 24 Stunden, 7 Tage die Woche und 365 Tagen im Jahr im Notfall den Bürgerinnen und Bürgen zu helfen ist nicht…

  • Eine entspannte Übergabe

    Reckenfeld – Steve Müller tritt die Nachfolge von Guido Höppener als Leiter des Fördervereins Freiwillige Feuerwehr Reckenfeld an. Von Rosi Bechtel Auf den Hinweis „Zehn Jahre Förderverein Freiwillige Feuerwehr Reckenfeld, das ist ja schon ein kleines Jubiläum“ reagiert der Gründer und Initiator Guido Höppener gelassen. Ihm war mit seiner Idee, den Förderverein zu gründen, wichtig, Vorteile zu nutzen und vor allem Sponsoren zu finden, die die Arbeit der Feuerwehr unterstützen. Das ist ihm gelungen, und auf das, was er jetzt seinem Nachfolger Steve Müller übergeben hat, kann Guido Höppener stolz sein. „Die Vereinsgründung war eine spannende Zeit. Fast wie bei einer Firmengründung. Man muss viele Gespräche führen, man erwirbt Rechte…

  • Koordinatenfahrt 2019

    Am 30.03.2019 hat der Löschzug Reckenfeld mit 2 Gruppen an der jährlichen Koordinatenfahrt teilgenommen. Die Koordinatenfahrt wird einmal im Jahr durch ein Organisationsteam geplant und durchgeführt. Teilnehmer sind Hilfsorganisationen aus dem Kreis Steinfurt wie z.B. die Feuerwehr Nordwalde, THW Greven, DLRG Greven. Das Orga-Team sucht Koordinaten raus welche die Teilnehmer per Funk übermittelt bekommen und auf einer Karte finden müssen.An dieser Position angekommen wartet entweder eine Aufgabe oder eine Station auf das jeweilige Team.Aufgaben sind z.B. Hindernislauf, Mauer aus Sandsäcken bauen, Lieder performen oder Fragen beantworten. Der Förderverein unterstützt die Gruppen des Löschzuges, welche dieses Jahr den 5. und 6. Platz absolviert haben.